Natürlicher Schutz vor Insekten

Der Frühling ist da, und damit auch die kleinen bunten fliegenden Insekten, die keiner von uns so wirklich mag. Sie krabbeln auf den Wiesen, schnuppern an den Bäumen und Blumen, und lieben vor allem unser warmes und süsses Blut.

Du kennst das…die ersten wärmenden Sonnenstrahlen sind da, Du möchtest Dich in Deinen Garten oder auf Deinen Balkon setzen und ein kühles Getränk genießen.
Vielleicht grillst Du auch zusammen mit Deinen Liebsten und spätestens, wenn der Sonnenuntergang sich nähert, fangen die Wespen, Fliegen und Mücken an, Dich zu stören. Eigentlich möchtest Du nur den schönen Tag bzw. Abend genießen, aber die Insekten lassen Dir einfach keine Ruhe. Was nun sprach Zeus?

Mit Freude kann ich Dir mitteilen, das ätherische Öle eine natürliche und gesunde Alternative sind zu Abwehrmitteln wie Autan und andere Produkte, die es auf dem herkömmlichen Markt zu kaufen gibt. Die Öle können direkt auf die Haut oder auf der Kleidung (Spray siehe unten) aufgetragen werden oder in einem Diffuser zerstäubt werden. Natürlich ist sicherzustellen, das es keine Schäden auf der Haut oder der Kleidung hinterlässt, daher ist bitte Vorsicht geboten bei der Anwendung und ggf. vorher ein entsprechender Haut- bzw. Kleidungstest durchzuführen.

Die Öle, die Du direkt auf der Haut auftragen möchtest, kannst Du auch mit einem guten und reinen Pflanzenöl, wie z.B. Kokos- oder Jojobaöl, verdünnen. Dadurch ist eine bessere Verträglichkeit gegeben und natürlich hast Du dann auch mehr von Deinem reinen ätherischen Öl. Die Öle können wir übrigens nicht nur vorbeugend einsetzen, sondern auch im Nachgang, wenn das Maleur geschehen ist und wir vielleicht gestochen wurden.
Wußtest Du eigentlich schon, das Kokosöl einen natürlichen Lichtschutzfaktor 7 hat?

Mein persönlicher Favorit gegen Mücken und Wespen heißt Purification und ist eine fertige Ölemischung von Young Living. Sie enthält neben dem bekannten Antimücken-Duft Citronella noch weitere reine Öle wie Teebaumöl, Myrte, Rosmarin, Lavandin (eine Hybridform des echten Lavendel) und Zitronengras.
Oft reicht es schon, wenn ich einfach eine offene Flasche dieses Wundermittels auf den Tisch stelle, um besonders Wespen und Mücken zu vertreiben. Aber am See oder an meinem Lieblingsplatz im Grünen reicht das nicht immer aus.

Gerade wenn der Sommer da ist, und die Insekten sich zahlreich vermehrt haben, braucht es ein wenig mehr und dann nehme ich mir 2-5 Tropfen und verteile sie auf den freiliegenden Körperteilen. Manchmal ist es auch nötig, das Öl (z.B. als Spray, siehe unten) auf der Kleidung zu verteilen, damit die Plagegeister sich nicht einfach durch den Stoff bedienen und man Ruhe vor ihnen hat. Hier kommt mir auch die großartige Qualität der Young Living Öle zu Gute, da die in der Purification Flasche enthaltenen Öle so rein sind, dass sie keine Fettspuren, wie wir das aus der Küche oder der Werktstatt kennen, hinterlassen. Bei anderen Ölen, bei denen schon von vornherein Trägeröle (Pflanzenöle) enthalten sind, oder die eben selber sehr fett sind, ist etwas mehr Vorsicht geboten. Ebenso gilt das natürlich, wenn Du die Öle mit einem eigenen Pflanzenöl verdünnst. 😉

IMG_8081 bearbEine weitere Möglichkeit das Purfication oder andere Öle gegen Insekten einzusetzen ist der Diffusor. Er arbeitet häufig mit dem Zusatz von Wasser und wird zur Vernebelung der ätherischen Öle in der Luft eingesetzt (siehe Bild). Hiermit lässt sich die Raumluft verbessern und Du kannst so auch ungewollte Insekten u.ä. fernhalten. Auch draußen lassen sich die Geräte gut einsetzen, allerdings ist zu beachten das der Duft durch den Wind schnell verfliegen kann. Wenn Du also einen Stromanschluss hast, dann kannst Du Dir, wenn Du das Öl nicht auf der Haut tragen möchtest, einen Diffusor auf die Terrasse oder den Balkon stellen und Dich über die Entfaltung der Wirkung freuen.

Aber nicht nur Purification hilft gegen Insekten, auch andere Öle können durchaus sehenswerte Erfolge verzeichnen. Im Folgenden habe ich eine kleine Liste erstellt mit ätherischen Ölen, die Dir hilfreich sind und die Du ggf. einsetzen kannst.
Zusätzlich gebe ich Dir weiter unten noch ein Rezept für eine Zaubermischung an die Hand, die vor allem gegen Mücken erfolgreich eingesetzt wurde.

Gegen Mücken kannst Du folgende ätherische Öle für Dich nutzen:
Purification, Citronella, Zitrone, Pfefferminze, Basilikum, Lavendel, Teebaum, Nelke, Zitronengras, Geranie und Thymian. window-63248_640

Wußtest Du eigentlich schon, warum gerade im Süden Deutschlands soviele Geranien auf den Balkons zu finden sind?
Genau, sie vertreiben Mücken und Wespen, und sorgen dafür das sich in den schönen alten Holzhäusern keine Wespen einnisten.

In diesem Jahr ist zu meinem Bedauern leider die Wahrscheinlichkeit gestiegen sich auf unseren Wiesen und Feldern (und Wäldern) Zecken einzufangen. Ich hab es selbst erlebt, als ich im Treptower Park auf meiner Decke lag. Glücklicherweise ist mir rechtzeitig aufgefallen, das die Wiesen inzwischen von den Zecken aufgesucht werden, denn ich fand davon 3-4 auf meiner Decke wieder. Das hat mir gezeigt, wie ernstzunehmen die Meldungen diesbezüglich sind.

tick-1465066_640Gegen Zecken können wir folgende Öle gut einsetzen:
Hilfreich sind vor allem alle Öle, die Geraniol enthalten, wie die Geranie und Citronella, Myrte, Grapefruit, Melisse, aber auch Wacholder, Eukalyptus Globulus und Thymian können verwendet werden.

Geraniol soll den Chitinpanzer der Zecken und Flöhen angreifen und die Tiere einfach austrocknen. Eine Studie in Marokko hat nachweislich festgestellt, daß aufgesprühtes 1% Geraniol bei Rindern den Zeckenbefall um 98,4% senken konnte. Selbst 14 Tage später war noch ein hoher Wirkungseffekt nachweisbar.

Wenn Du ätherische Öle bei einem Tier anwenden möchtest, dann bitte nur mit großer Vorsicht!!! Tiere sind weitaus empfindlicher als wir Menschen, gerade auch mit ihrem feinen Geruchssinn. Hier empfiehlt es sich ggf. vorher einen Experten zu kontaktieren und abzuklären, ob und wie Du sie zum Schutz Deines Tieres bestmöglich einsetzen kannst. Ich würde auf jeden Fall sehr genau auf mein Haustier achten, wie es auf das/ die Öle reagiert, bevor ich es damit einsalbe. Und bekanntermaßen reagieren Katzen besonders empfindlich auf Zitrusdüfte, daher rate ich zu allergrößter Vorsicht.

Weitere Ärgernisse können auch Fliegen oder Spinnen sein. Obwohl ich persönlich Spinnen gerne mag und sie für ein wertvolles und nützliches Wesen halte, kann es manchmal angebracht sein bestimmte Räume frei von Ihnen zu halten.

Gegen Spinnen verwende bitte:
Pfefferminze, Lavendel, Citronella, Teebaum und auch anderen Zitrusdüfte.

Gegen Fliegen und Flöhe können helfen:
Rosmarin, Pfefferminze, Eukalyptus, Zedernholz und/ oder Kiefer.

Wenn Du gerne Ameisen von der Decke, Deinem Balkon oder der Terrasse vertreiben möchtest, dann probiere es mal mit:
Spearmint, Pfefferminze, Lavendel, Zitrone oder andere stark riechende Öle, wie Zimt, Oregano, Majoran, Thymian oder Nelke.

Am besten wirken diese Öle natürlich in einer Mischung, aber auch einzeln können sie auf jeden Fall für Erleichterung sorgen.

Für eine allgemein gute Abwehr gegen viele Insekten empfehle ich die folgende Mixtur/ Zaubermischung:

IMG_8084 beschnitten

Nimm eine leere Sprühflasche (am besten nicht aus Plastik, da dieses angegriffen werden kann durch die Öle) und die folgenden ätherischen Öle.
10 Tropfen Thieves Öl

10 Tropfen Purification
5 Tropfen Citronella
5 Tropfen Lavendel
5 Tropfen Pfefferminze
und 5 Tropfen Zitronenöl.
Das Ganze füllst Du dann mit ca. 250 ml Wasser auf.

Wenn Du das Spray als Körperspray einsetzen möchtest, dann verwende am besten nur 150 ml Wasser und 100 ml Hamamelis. Das steigert die Verträglichkeit für die Haut, die zusätzlich noch gepflegt wird. 🙂

Wenn Du mehr über ätherische Öle oder die Anwendung erfahren möchtest, dann schau wieder vorbei oder trage Dich für meinen Newsletter ein.

Ich wünsche Dir einen fröhlichen und gesunden Sommer.

Alles Liebe
Maria