Der Wegbereiter für gute Laune und gute Noten – Entgiftung mit Zitrusölen

– Wenn Dir das Leben Zitronen schenkt,
mach Limonade daraus –

Heute stelle ich Dir ein paar der Zitrusöle von Young Living vor und Ihre einzigartige Wirkung für Körper, Geist und Seele. Dazu gibt es ein leckeres Rezept für ein Zitronen-Basilikum Sorbet. Beginnen werde ich mit der Zitrone, dann folgt die Limette und anschließend noch die Grapefruit, Orange und Mandarine (Tangerine), welche die preiswertesten und besten Zitrusöle von Young Living sind. Du erfährst etwas über die Wirkungsweise, mögliche Anwendungsgebiete und natürlich etwas über den Dufteinfluss, den Zitrusöle auf uns haben.

Ganz vorne steht wohl für viele wenn ich nach Zitrusölen frage ganz eindeutig die Zitrone, die mit ihren gelben reifen Früchten so manches Sommer- aber auch Wintergetränk bereichert. Sie ist dafür bekannt, das ihr saurer aber fruchtiger Saft eine entspannende Wirkung hat, sehr vitaminreich ist und vielseitig eingesetzt werden kann. Viele Menschen verwenden die Zitrone gerne im Haushalt, z.B. als Putzmittel oder gegen schlechten Gerüche. Bestimmt kennst auch Du einige Reinigungsprodukte die Zitronensäure enthalten oder zumindest mit Zitronenduft werben. Das kommt nicht von ungefähr…!

Die Zitrone wird meist goldgelb geerntet und anschließend für unterschiedliche Zwecke genutzt. Neben der Verwendung für Reinigungsprodukte wird die Zitrone auch gerne beim Kochen und Backen verwendet, als Entschlackungsmittel angepriesen und wegen Ihres reichen Vitamin-C-Gehaltes auch bei Vitaminmangel und Erkältungen empfohlen. Wie ich herausgefunden habe enthält die Zitrone darüber hinaus auch noch weitere wunderbare Inhaltsstoffe, die für uns Menschen wichtig sind, wie Phosphor, Kalium, Calcium und Magnesium. Genaueres dazu kannst Du auch bei Wikipedia nachlesen.

Was immer wieder zur Verwunderung beigetragen hat, ist die Tatsache, das der saure Saft auf und in unserem Körper sofort basisch wird. Das ist unser Glück, denn aufgrund herkömmlicher Produkte in unseren Supermärkten neigen viele Menschen dazu sich sehr säurelastig zu ernähren und dadurch den Körper zu schädigen. Viele wissen dies gar nicht und wundern sich dann eines Tages warum ihr Körper so in Mitleidenschaft gezogen wurde, obwohl sie sich doch so gesund ernährt haben. Aber nur gesund allein reicht ebend meistens nicht, auch auf einen ausgeglichen Säure-Basen-Haushalt ist in meinen Augen stets zu achten, da es sonst zu einer Übersäuerung des Körpers kommen kann. Dazu gibt es einen tollen und informativen Artikel beim Zentrum für Gesundheit. Dort findest Du auch noch weitere interessante Infos rund um die Zitrone.

Die Kraft der Zitrone auf unseren Körper ist wirklich nicht zu unterschätzen. Als Beispiel zeige ich Dir ein paar Bilder, was mit Styropor passieren kann, wenn ich nur einen Tropfen des Zitronenöls von Young Living darauf tropfe.

Die Wirkung der Zitrone von Young Living auf Styropor

Des Weiteren bieten alle Zitrusöle die Möglichkeit den Körper von innen heraus zu kühlen, was für viele besonders in der heißen Jahreszeit oder bei Hitzewallungen (z.B. bei Wechseljahren) eine gute Botschaft ist.
Im Winter ist dies allerdings ebenso gültig, daher würde ich im Winter etwas aufpassen und lieber darauf achten wärmende Lebensmittel, wie z.B. Chilli, Ingwer, Curry oder Zimt, zu mir zu nehmen.

Aber zurück zu den Zitrusölen. Wie schon geschrieben sorgen alle Zitrusöle stets für gute Laune und sind sozusagen die Sonne in der Flasche. Sie entspannen und sorgen gleichzeitig durch Ihren Duft für ein Gefühl von Frische und Klarheit. Das kann auch depressiven Schüben entgegenwirken, was besonders im Winterblues für viele Menschen zu spüren ist. Es wurde an verschiedene Universitäten festgestellt, das z.B. durch die Verwendung von Zitrusölen die Fehlerquote beim Arbeiten und Lernen um bis zu 54% sinken kann und damit das Arbeitsklima verbessert wird. Auch werden Bakterien und Keime innerhalb kürzester Zeit abgetötet, Dein Immunsystem gestärkt und das Hautbild kann durch die Verwendung von Zitrusölen verbessert werden, wenn man sie richtig anwendet.

Deshalb möchte ich Dir an dieser Stelle einen sehr wichtigen! Warnhinweis für alle Zitrusöle geben!
Bitte achte darauf, das Du beim Verwenden der Zitrusöle einen Kontakt der entsprechenden Körperstellen mit der Sonne/ UV-Licht für mindestens 24 Stunden vermeidest. Das kann sonst zu Hautirritationen und Flecken führen. Des Weiteren sei allen Katzenbesitzern geraten diese Öle von Katzen fern zu halten, da diese für Katzen nicht gut verträglich sind.

Das gilt natürlich für alle Zitrusöle von Young Living, egal ob Zitrone, Limette oder Orange.

Wusstest Du schon, das ca. 3000 Zitronen benötigt werden, um aus der Schale mittels Kaltpressung das Öl zu ziehen? Ja, das sind wahrlich eine Menge Früchte, aber schön zu wissen, das auch der Abfall der Schalen so noch einer guten Weiterverwendung dienen kann.

Die Zitrone wird wegen ihre basischen Wirkung auch gerne für die Haarpflege und bei Haarausfall eingesetzt. Das werde ich als nächstes testen, nachdem ich schon meine Cremes aus naturreinen biologischen Produkten für mich selber herstelle. Ich werde berichten…

Neben der Zitrone ist natürlich bei vielen auch die Limette ein gern gesehener Gast. Sie wird ebenfalls kalt gepresst und unterstützt, wie die Zitrone nicht nur das Immunsystem, sondern auch unsere Atmung. Ebenso wie in der Wohnung, hilft die Limette auch den Körper von Innen zu reinigen. Sie unterstützt das lymphatische System beim Ausleiten von Schlacken und kann auch bei Insektenstichen helfen.

Die Grapefruit wird oft die Sonne in der Flasche getauft. Hast Du an ihr gerochen, dann bemerkst Du sofort ihren erfrischenden und aufrichtenden Duft, der Deine Lebensgeister weckt und für gute Laune sorgt. Sie wird gern bei Cellulite angewendet, und gerne zur Unterstützung der Nieren, Lymphen und Gefäße genutzt. Dazu regt sie den Zellstoffwechsel an, was zu einem strafferen Hautbild führen kann und durch eine Entschlackungskur (mit Unterstützung der Zitrusöle) noch verstärkt wird.

Die Orange hat neben den schon erwähnten Eigenschaften der Zitrusöle noch ein paar Besonderheiten. Sie richtet unser Gemüt auf und kann daher auch helfen besser einzuschlafen.

Das Mandarinenöl verstärkt ebenso unsere Glücksgefühle und erleichtert uns den Umgang mit Nervosität und Ängsten. Durch die Anwendung von Zitrusölen können sich diese sanft lösen und wandeln, und so für mehr Lebensqualität und Freude sorgen. Daher wird besonders der Mandarine (Tangerine) auch nachgesagt, das sie Fülle, Reichtum und Wohlbefinden auf allen Ebenen erschafft.

Für die Anwendung beachte bitte noch einmal den Hinweis, das Du bei direktem Hautkontakt und anderer Nutzung dieser Öle mindestens 24 Stunden die direkte Sonneneinstrahlung vermeidest. Du kannst die Young Living Öle direkt auf die Haut geben, oder mit einem möglichst geruchsneutralen Pflanzenöl zur allgemeinen Hautpflege mischen und verwenden.
Um den reinen Duft zu geniessen, tropfe Dir einfach einen Tropfen auf Deine linke Handfläche, verreibe diesen mit beiden Händen und atme dann tief ein, indem Du Deine Hände wie eine Schale vor Dein Gesicht hälst.
Natürlich ist auch das Diffundieren/ Vernebeln eine tolle Möglichkeit, den Duft zu genießen und gleichzeitig ganze Räume damit zu bereichern. Besonders zu empfehlen ist da der AromaLux Diffuser, aber auch der neue Dewdrop Diffuser, der im Premium Starter Paket enthalten ist. Achte auch hierbei darauf, das keine Katzen in der Nähe sind. 😉

Als besonderes Goodie möchte ich hier mit Dir noch ein leckeres Rezept für ein    Zitronen-Basilikum-Sorbet teilen. Das ist natürlich auch mit Limette oder jeder anderen Zitrusfrucht einfach nachzumachen, nur schmeckt es unter Umständen nicht so gut. 🙂

Du brauchst dafür folgende Zutaten:

130g Rohrohrzucker
200ml Wasser
2 große Zitronen (plus 5 -10 Tropfen Zitronenöl, am besten von Young Living)
1 Bund Basilikum (wenn Du magst)
und ein Eiweiß.

Das Wasser zum Kochen bringen, die Schale einer Zitrone sowie den Zucker hinzu geben und für ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen. Dann entferne die Schale und lass das Gemisch abkühlen. Anschließend kannst Du, sofern vorhanden, 5 bis 10 Tropfen Zitronenöl hinzufügen. Dann gib den Saft der beiden Zitronen und ein paar gehackte Basilikumblätter dazu.
Hebe einige Blätter des Basilikum zur Dekoration auf!
Nun stelle die Flüssigkeit für ca. 1 – 2 Stunden ins Gefrierfach zum Runterkühlen (bis es kurz vor dem Einfrieren ist).
Wenn die Zeit fast rum ist und die Masse beginnt fest zu werden, schlage das Eiweiß zu Eischnee und hebe es vorsichtig unter. Nun die Masse für ca. 20 Minuten in die Eismaschine geben oder stelle sie für ca. 1-2 Stunden erneut in den Gefrierschrank. Wenn das Sorbet die gewünschte Konsistenz hat, richte es in einem Glas schön an und mit den übrig gebliebenen Basilikumblättern kannst Du das Ganze anschließend garnieren. Dann einfach servieren und den wunderbar erfrischenden Geschmack genießen.
Guten Appetit!

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine wunderbare erfrischende Sommerzeit und das Du jeden Sonnenstrahl genießen kannst.

Alles Liebe wünsche Dir

Maria

Beitrags-Quelle: Wikipedia und Zentrum für Gesundheit
Verlinkungen zu wikipedia.org und Zentrum für Gesundheit.de

Schreibe einen Kommentar